Der GP32 von innen

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel zeigt euch nicht nur, wie der GP32 von innen aussieht, sondern auch gleich noch den Einbau einer Displayscheibe aus Glas. Die Glasscheiben gibt es bei GP32z.com. Die Vorteile sind klar: Der Screen bringt die Farben besser rüber, da der Plastikscreen einen leichten Gelbstich hat. Und es ist natürlich sehr viel schwerer ihn zu zerkratzen. Insgesamt habe ich für Screen, Batteriefachdeckel und Versand 17,98$ bezahlt und die Sachen sind nach einer Woche gut verpackt aus den USA angekommen.

Man kann ihn natürlich auch leichter austauschen als mit meiner Variante. Man muss nur die graue Leiste um den Bildschirm hochhebeln und kann dann das direkt austauschen ohne den GP32 aufzuschrauben. Eine Anleitung dafür findet ihr direkt auf GP32z.com

Zuerst entfernen wir die 6 normalen Kreuzschlitzschrauben auf der Rückseite des GP32. Zwei sind im Batteriefach, ihr müsst also eure Batterien rausnehmen. Nach dem Öffnen sieht das ganze dann so aus, die Bilder könnt ihr euch auch noch größer klicken:

Gp32aut 01.JPG

Auffällig ist vor allem die riesige "Box" für den Joystick. Weiter sind neben dem SMC-Reader auch die Anschlüsse für die Lautsprecher zu sehen. Da die Lautsprecher des GP32 ja "verkehrt herum" eingebaut sind, können Bastelfreaks hier mit einer einfachen Kabelverlängerung Abhilfe schaffen.

Gp32aut 02.JPG

An dieser Stelle finden die ganzen Volt-Mods statt, mit denen man seinen GP32 noch stärker übertakten kann. Bevor ihr hier wahllos irgendwas macht (vor allem der "Bleistift-Mod" ist recht gefährlich), informiert euch vorher. Weitere Infos gibts bei Cobbleware Nachdem man die Lautsprecherkabel abgestöpselt hat und die graue Leiste entfernt hat, kann man die Platine umdrehen. Außerdem muss man natürlich den Joystick herausziehen. Er sitzt zwar etwas fest, aber mit etwas gefühlvollem Kraftaufwand kriegt man ihn runter. Wichtig ist es auch, dass man auch alle Schrauben erwischt - vor allem die kleine über dem Joystick lässt sich sehr leicht übersehen. Wenn man erfolgreich ist, sieht es dann so aus:

Gp32aut 03.JPG

Der TFT ist nur über eine dünnes, anfälliges Kabel mit dem GP32 verbunden. An dieser Stelle sollte man vorsichtig sein und nicht reißen, brechen oder sonstwas veranstalten. Auch die Oberfläche des TFTs sollte pfleglich behandelt werden und vor Staub geschützt werden. Hier empfiehlt es sich, einfach den GP32 in eine Tupperware-Dose oder Ähnliches zu legen.

Gp32aut 04.JPG

Jetzt müssen wir den alten Plastikschirm entfernen. Das geht mit etwas Druck auch recht einfach. Danach ist alles wirklich ein Kinderspiel - alten Screen raus, neuen rein und alles wieder zusammenbauen.

Gp32aut 05.JPG

Man sollte natürlich auf Staub und Fingerabdrücke achten. Ich besitze einen GP32 ohne Displaybeleuchtung, daher ist bei mir Staub weniger schlimm als bei einem FLU oder BLU. Außerdem besitzen die beleuchteten GP32 auch noch einen "Lichtverteiler", an dem sich Staub recht hartnäckig festsetzen kann.

Gp32aut 06.JPG

Ich hab jetzt einen kratzerfreien GP32 mit schön kräftigen Farben und einem heilen Batteriefach. Das ganze hat mich keine 15€ gekostet und ist wirklich nicht schwer durchzuführen. Wenn ihr also auch einen zerkratzten Bildschirm habt, dann kann ich euch das nur empfehlen. Den Glas-Bildschirm müsst ihr natürlich nicht aus den USA importieren. Sowas müsste eigentlich jeder vernünftige Glaser herstellen können.