Der NeoGeo Pocket von Innen

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diesmal haben wir einen NeoGeo Pocket aufgeschraubt. Die Color-Variante sieht von innen ähnlich aus, aber wir werden sie auch noch unter die Lupe nehmen. Die Bilder liegen übrigens in 1280x960 vor. Klickt einfach auf die Bilder, um zu den größeren Versionen zu kommen.
Der NGP verzichtet größtenteils auf irgendwelche Spezialschrauben, allerdings ist eine Gehäuseschraube eine Triwing-Schraube. Man benötigt also einen passenden Schraubenzieher. Das einzige Problem kann auftreten, wenn man vergisst die Joystick-Kappe vorher zu entfernen. Diese lässt sich aber einfach heraushebeln.
Der NGPC präsentiert sich von innen recht aufgeräumt - Modulschacht, Joystick-Box, Lautstärke- und Kontrastregler, Displaykabel, CPU und Batteriekontakte kann man hier recht gut erkennen. Sehr praktisch für vergessliche Bastler und unterbezahlte Fabrikarbeiter: Die Stellen, an denen die Platine festgeschraubt wird, sind gekennzeichnet.


Ngpa01.JPG

Auch die Vorderseite ist recht unspektakulär:

Ngpa02.JPG

Das Display ist nicht durch eine Schaumstoffschicht geschützt, sondern nur durch eine dünne, transparente Plastikfolie. Wie üblich verzichten wir wieder darauf, das fest verklebte Display nur für ein Foto herauszubrechen.

Ngpa03.JPG

Der Joystick funktioniert wie der GP32-Stick, doch ist die Schutzkappe des NGP-Stick nur gesteckt und nicht wie beim GP32 fest verklebt. Daher lässt er sich recht einfach öffnen.
Die Bewegung des Sticks führt dazu, dass das Plastikkreuz auf die Microswitches drückt. Die Feder und die Schutzkappe dienen dazu, alles am vorgesehenen Platz zu halten.

Ngpa04.JPG

Hier sieht man nochmal die Microswitches alleine:
Ngpa05.JPG