Little Big Planet

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Little Big Planet
Cover
Entwickler Sony Computer Entertainment (SCE Studios Cambridge)
Publisher Sony
Link zum Test Test auf playstationportable.de
Wertung 89%
Release 20. November 2009
Sprache Dänsich, Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Holländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Finnisch, Schwedisch
Plattform PSP, PS3
Genre Plattformer
Multiplayer Nein
Offizielle Seite LittleBigPlanet


Nach dem großen Erfolg auf der Playstation 3 hat sich Sony entschieden Little Big Planet auch auf der PSP zu veröffentlichen. Entwickelt wurde die "tragbare" Version genau wie der Vorgänger von den SCE Studios Cambridge. Diese sind bis jetzt nur durch Medievil - Die Rückkehr auf der PSP bekannt.

Little Big Planet ist inzwischen auch in der Platinum-Serie für PSP erschienen.

Gameplay

Die Story in LittleBigPlanet ist ziemlich einfach gehalten und hierauf liegt auch garnicht das Hauptaugenmerk des Spiels (dazu später mehr). Im Spiel schlüpft man in die Rolle von SackBoy und erkundet die Welt von LittelBigPlanet. Diese teilt sich in 7 große Abschnitte, welche immer ein bestimmtes Länderthema bearbeiten z.B. DownUnder, Basar oder Orient, und diese wiederum in mehrere kleine Level. In jedem der sieben Abschnitte trifft man einen Meisterschöpfer der Sackboy eine spezielle Aufgabe erteilt. Im Verlauf des Spiels sammelt man einen Haufen Gegenstände ein, die man dann im spieleigenen Editor zum entwickeln von eigenen Leveln benutzen kann.

Die Spielfigur, der SackBoy, kann im gesamten Verlauf des Spiels immer wider angepasst und neu kostümiert werden. In einigen Leveln kann man sogar neue Kostüme für seinen Sackboy finden.

Hier greift auch das eigentliche Spielprinzip von LittleBigPlanet nämlich play.create.share also spielen, kreieren, teilen.

Der "Story-Modus" des Spiels ist relativ schnell bewältigt, dann ist es Zeit für den Spieler sich mit dem Editor vertraut zu machen und die ersten eigenen Level zu gestalten. Dem Spieler sind hierbei so gut wie keine Grenzen gesetzt und mit ein bisschen Übung hat man sich schnell ein Level zusammen gebastelt. Das Schöne hierbei ist, sobald man im Editor einen Gegenstand zum ersten mal auswählt startet ein kleines Video, welches die Funktionen und den Umgang mit dem gewählten Objekt genauestens erklärt.

In unregelmäßigen Abständen erscheinen im PSN-Store sogenannte Level-Kits mit neuen Inhalten für den Editor und neuen Kostümen für SackBoy.

Grafisch ist das Spiel sehr ansehnlich und die Level sehr unterhaltsam gestaltet, der SackBoy lässt sich flüssig durch die Level steuern. Auch die Soundausgabe ist gelungen, lustig und abwechslungsreich.

Das Spiel bietet die Möglichkeit, Spielinhalte auf der PSP zu installieren und das ist auch absolut empfehlenswert denn die Ladezeiten zu Beginn des Spiels sind ziemlich hoch.

Screenschots

Fazit

Das Spiel braucht sich vor dem großen Bruder auf der PS3 nicht zu verstecken.LittleBigPlanet bringt auf jeden Fall eine Menge Spaß und Abwechslung auf die PSP und kann gerade durch den integrierten Editor auch lange an die PSP fesseln.

Aber genau hier liegt auch der Knackpunkt: Sollte man sich selbst eher zu den unkreativen Menschen zählen, dann ist es sinnvoll, sich den Kauf zweimal zu überlegen den ohne die Editorfunktion ist das Spiel ziemlich schnell bewältigt.

Links