Monster Hunter Portable 2nd G

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monster Hunter Portable 2nd G
MHP2ndG.jpg
Entwickler Capcom
Publisher Capcom
Link zum Test Test
Wertung {{{Wertung}}}
Release 27. März 2008
Sprache {{{Sprache}}}
Plattform {{{Plattform}}}
Genre Adventure
Multiplayer ad hoc / x-link
Offizielle Seite []


Monster Hunter Portable 2nd G ist ein Update zum zweiten Teil. Es wurden neue Gegner, andere Questarten, mehr Jägerränge und viele neue Quests eingeführt. Das Spiel ist momentan nur auf japanisch erhältlich.

Das Spiel

Habt ihr einen Spielstand vom zweiten Teil so könnt ihr ihn auf Wunsch komplett übernehmen und startet mit allen Waffen und Ausrüstungen die ihr euch im zweiten Teil erspielt habt. Ein Nachteil ist das verschiedene Endrüstungen wie die vom weissen Fatalis oder die Akantorrüstung verschlechtert worden sind so dass man nur noch 2 anstatt 3 Fähigkeiten damit nutzen kann. Auch die Überwaffe, der Akantorbogen wurde vom Schaden her etwas verringert da er wohl zu stark war. Man kann auch das Spiel nur mit seinen bisher erreichten Punkten und den Items bis Seltenheitsstufe 3 starten was aber im Vergleich zur vorherigen Option Unsinn ist wenn man schon ein paar hundert Stunden in den zweiten Teil investiert hat und die ganzen alten Missionen nicht erneut spielen möchte. Ihr seit in 2ndG wieder im Pokke Dorf, nun könnt ihr im Dorf nicht mehr nur bis 6 * Quests spielen sondern bis 9*. Es gibt eine neue Dorfältestenfelyne welche euch die 7* - 9* Quests anbietet. Diese Quests entsprechen denen von JR 4 – 6 in der Gilde, die Monster sind aber etwas schwächer und halten nicht ganz so viel aus. Geht ihr in die Gilde werdet ihr sehen das auch dort eine neue Auftraggeberin hinzugefügt wurde. Diese vergibt euch die Quests von G* bis G***. Diese sind wesentlich schwerer als die vorherigen Quests, aber es gibt auch mal wieder komplett neue Materialien als Belohnung um wie gehabt noch stärkere Waffen und noch bessere Rüstungen zu bauen. Auch neu hinzugekommen sind Quests mit verschiedenen Gegnern. So kämpft ihr z.B. erst gegen den Khezu und wenn ihr diesen getötet habt erscheint dann Plesioth. Als Besonderheit geben diese Monster beim Carven keine Materialien sondern nur Megatränke. Auch wenn man andere Monster wie z.B. Velocipreys tötet hinterlassen diese nur Rationen oder Medizin.

Farm

Die Farm wurde etwas erweitert, man kann einen Insektenbusch und eine Abbaustelle zusätzlich kaufen sobald man den Jägerrang 7 erreicht hat.

Kampffelyne

Eine wichtige Neuerung sind die Kampffelyne. Ihr könnt euch nun Felyne kaufen welche euch auf der Quest begleiten. Diese könnt ihr auch nach verschiedenen Kriterien auswählen, wollt ihr jemanden der mit euch angreift oder jemand der vor jedem Gegner abhaut und lieber Materialien sammelt. Wenn ihr eure Felyne mehrmals mitgenommen hat bekommt sie Erfahrungspunkte die ihr in Zusatzfähigkeiten wie Schockfallen legen, Elementschaden verursachen, schneller bewegen etc. investieren könnt. Eine besondere Fähigkeit ist der Diebstahl. Dadurch haben die Felyne eine kleine Chance wenn sie einen Gegner angreifen einen Carve während des Schlags durchzuführen. So habt ihr die Möglichkeit noch mehr Materialien zu sammeln, eine sehr nützliche Fähigkeitda sie auch seltene Sachen carven könen. Die Felyne kann man auf fast jede Quest mitnehmen. Nur bei Shen Gaoren, Lao Shan Lung oder im Multiplayerspiel bleiben eure Felyne zu Hause. Kampffelyne.JPG

Die Gegner

Es gibt einige neue Gegner und von bisherigen Gegnern gibt es neue Farbvarianten. Fast jeder Gegner hat mindestens 1 neue Angriffsart hinzubekommen ( Garuga macht eine Schnabelstampfattacke, Gypceros kann seinen Schwanz verlängern und damit ein grosses Gebiet angreifen etc.)

Hypnoc

Eine Vogelwyvern die dem Kut Ku recht ähnlich angreift und Schlafgas zum Angreifen benutzt. Hypnoc.JPG


Nargagacuga

Das neue Titelgebende Monster. Die Wyver ist dem Tigrex recht ähnlich in Form und Angriffen wobei sie recht viel mit ihrem Schwanz angreift.

Naruga.JPG


Roter Shogun Ceanataur

Ebenso Angriffsfreudig wie sein blauer Verwandter

RedShogun.JPG


Grüner Congalala

Sehr Stark, genauso springfreudig wie der normale Congalala GreenCongalala.JPG


Brauner Blangonga

Dieser lebt in Wüstengebieten und schmeisst sehr gerne mit Felsen.


Lila Daymio Hermitaur

Springt mit besonderer Freude auf euch zu. Hat einen Diablosschädel anstatt einem Monoblosschädel als Panzer.

LilaDaymio.JPG


Einhörniger Diablos

Er kam schon in der japanichen Version des zweiten PSP Teils vor. Er ist stärker als die anderen Versionen seiner Queststufe. Sehr schwer zu bekämpfen. Aus seinen Belohnungen kann man sich eine besondere Rüstung bauen.



Lavasoith

Ein Verwandter des Plesioth, er lebt in Lava und speit sehr gerne Feuerkugeln. Volganos.JPG


Yamatsukami

Dieser Gegner war im zweiten Teil für die PSP dabei wurde aber unverständlicherweise nicht ins PSP Spiel mit eingeflegt. Er ist ein grosser fliegender Krake welcher Donnerkäfer ausspucken kann und eine tödliche Saugattacke hat. Yamatsukami.JPG


Ucamulbas

Der neue „Endgegner“ in 2ndG, er ist mit dem Akantor verwandt und genauso gewaltig. Er lebt aber nicht im Vulkan sondern in Eisgebieten. Er gräbt sich durch das Eis auf euch zu, schiesst mit tödlichen Eisstrahlen auf euch oder schmeisst Eisblöcke auf euch. Ucamulbas.JPG

Die Waffen

Natürlich gibt es auch wieder jede Menge neuer Waffen. So könnt ihr fast jede Endwaffe aus dem zweiten Teil verbessern. Des weiteren könnt ihr Haufenweise neuer Waffen zusammenbauen. Ein besonderer Reiz liegt dann darin Ucamulbas zu besiegen. Habt ihr dies geschafft schaltet ihr mehr als 100 neuer Endwaffen frei die man direkt ohne Vorstufen zusammenbauen kann.


Die Gebiete

Es wurden die kompletten Gebiete aus dem ersten Teil übernommen und es gibt ein zusätzliches neues Gebiet, den großen Wald.

Fazit

Es ist zwar nur ein Update des zweiten Teils aber was für ein Update. Es sind neue Monster hinzugekommen, alte Gebiete, ein neues Gebiet und Haufenweise neue Quests. Sehr schön gemacht sind die Quests in der man nacheinander bis zu 3 verschiedene Quests erledigen muss. Man kann in MHP2ndG wieder viele hundert Stunden investieren da das Spiel genau wie seine Vorgänger absolut süchtigmachend ist.

Ähnliche Spiele

Monster Hunter Freedom

Monster Hunter Freedom 2