Syphon Filter: Dark Mirror

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Syphon Filter: Dark Mirror
SFDM.jpg
Entwickler Capcom
Publisher Capcom
Link zum Test {{{LinkzumTest}}}
Wertung 80%
Release 30. August 2006
Sprache {{{Sprache}}}
Plattform {{{Plattform}}}
Genre Action
Multiplayer Ja
Offizielle Seite {{{offizielleseite}}}


Ein neues Abenteuer für Gabe Logan.

Inhaltsverzeichnis


Gameplay

Auch im neuesten Teil spielt ihr wieder Gabe Logan welcher versucht Verschwörungen aufzudecken und die Welt vor Terror zu beschützen. Wie in seinen Vorgängern auf der PSOne und der PS2 spielt ihr wieder Gabe mit seiner Geheimorganisation und versucht den Frieden zu wahren. Man braucht etwas um sich an die Steuerung zu gewöhnen, mit dem Analog Pad läuft man und mit Kreis, Dreieck, X und Quadrat wird gezielt. Nach kurzer Spielzeit geht dies aber sehr flüssig von der Hand und man hat keine Probleme mehr den Gegner Punktgenau zu treffen. Das Spiel hat 3 Schwierigkeitsgrade um auch Anfänger nicht abzuschrecken. Es gibt viele Waffen und Ausrüstungen in dem Spiel. So habt ihr jederzeit die Möglichkeit zwischen 4 Sichtweisen zu wechseln. Die normale Ansicht, eine Infragrünansicht für Nachts/dunkle Räume, eine Taschenlampe für dunkle Gebiete, eine Rotfilteransicht um elektrische Geräte wie Minen, Ausrüstungen etc. hervorzuheben und eine Wärmeansicht mit der man die Gegner auch durch Wände sehen kann. Man kann bereits in den Trainingsmissionen neue Waffen für das Spiel freischalten wenn man das Training in einer vorgegebenen Zeit schafft oder keinen Schuss daneben setzt. Jede Waffe verhält sich anders in der Zielgenauigkeit auf Entfernung, Ladungskapazität, Schussrate etc. Man kann zum Beispiel bei vielen Waffen automatisch zielen, nutzt man dabei dann Dauerfeuer und der Gegner ist nicht besonders nahe gehen viele Schüsse durch die Streuung neben das Ziel. Je nach Waffe kann man auch wählen ob Einzelschuss, 3er Schuss oder Dauerfeuer. Nutzt man ein Gewehr mit Zielfernrohr sollte man sich zum Beispiel besser hinknien oder aus einer Deckung heraus zielen da ansonsten die Waffe nicht sehr ruhig gehalten wird und man sehr leicht daneben schiessen kann.

Grafik

Die PSP wird gut beansprucht. Alle 7 Kapitel unterschieden sich grafisch und sehen alle sehr gut aus. Egal ob ihr euch in einem Haus befindet oder auf einem schneebedeckten Flugplatz, alle Sachen sind gut dargestellt. Wenn man durch die Brillen schaltet wird dann die Ansicht umgehend geändert und friert nicht kurz ein. Slowdowns gibt es in dem Spiel gar nicht. Die Videos zu Beginn eines Kapitels gehören grafisch zum besten was die PSP bieten kann. Sie sind gut umgesetzt, falls man das Spiel durchhat sollte man sich bloss den kompletten Abspann ansehen da erst nach dem Abspann das richtige Abschlussvideo kommt.


Musik

Die Musik stellt sich nicht in den Vordergrund und ist auch nicht sehr häufig vertreten.

Fazit

Ein sehr gut gemachtes Spiel welches grafisch sehr gut dargestellt ist und ein gutes Gameplay bietet. Hervorragend gemacht ist es auch das man alle Missionen nach dem durchspielen noch mal einzeln spielen kann um sich neue Waffen, Ausrüstung und komplette Level freizuschalten.