XGP

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gamepark produzierte ursprünglich den GP32. Nachdem sich einige Entwickler abgespalteten und den GP2X ankündigten, zog Gamepark mit der Ankündigung des XGP nach.

Die ursprünglich angekündigte Version sollte mit der PSP konkurrieren, 3D-Grafik bieten und bot einen dreh- und schwenkbaren Bildschirm. Später wurde die angekündigte Produktpalette modifiziert und erweitert: Der XGP Kids sollte ein einfacher und günstiger 2D-Handheld werden, der XGP Mini technisch etwas anspruchsvoller und der normale XGP als Luxusversion mit vollen Multimediafeatures, DMB, WLAN und diversem anderen Schnickschnack ausgerüstet sein. Allerdings waren die drei Geräte technisch nicht miteinander kompatibel und es erschien unrealistisch, dass alle drei Varianten auf den Markt kommen würden. Anscheinend hat Gamepark mit verschiedenen Prototypen versucht, einen Investor zu finden. Dies gelang aber wohl nicht, denn mittlerweile ist die Firma bankrott und wurde aufgelöst. Die XGPs werden daher wohl nie erscheinen.

Gamepark ist unabhängig von der namensähnlichen Firma Gamepark Holdings, die den GP2X produziert.

Systemfotos

XGP:

XGP Mini:

XGP Kids:



Ursprünglicher XGP:
Xgp.JPG

Links