Animal Crossing: Wild World: Unterschied zwischen den Versionen

Aus portablegaming.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 25: Zeile 25:
 
== An die Arbeit ==
 
== An die Arbeit ==
 
Wie bereits erwähnt, ist Animal Crossing: Wild World eine (eher einfach gehaltene) Lebenssimulation. So zählen zum Beispiel Blumen gießen und Fische angeln zu den täglichen Aktivitäten. Daher ist das Spiel nichts für faule Leute.
 
Wie bereits erwähnt, ist Animal Crossing: Wild World eine (eher einfach gehaltene) Lebenssimulation. So zählen zum Beispiel Blumen gießen und Fische angeln zu den täglichen Aktivitäten. Daher ist das Spiel nichts für faule Leute.
 +
 +
=== Werkzeuge ===
 +
In AC: WW gibt es insgesamt 7 verschiedene Werkzeuge. Was man damit machen kann steht hier:
 +
 +
==== Angel ====
 +
Mit der Angel kann man (was denn sonst???) angeln gehen. Sobal ein Fich anbeißt tippt man entweder mit dem [[Stylus]] auf den Touchscreen oder drückt schnell den "A"-Knopf. Gefangene Fische kann man behalten, verkaufen oder dem Museum stiften. Manche Fische sind nur an bestimmten Orten und/oder Zeiten zu fangen.
 +
 +
==== Kescher ====
 +
Mit dem Kescher kann man Insekten Fangen und sie dann - wie Fische - behalten, verkaufen oder dem Museum stiften. Insekten verstecken sich auch manchmal unter der Erde, auf oder in Bäumen oder auf dem Wasser. Auch sie sind manchmal nur zu bestimmten Orten und/oder Zeiten zu Fangen.
 +
 +
==== Gieskanne ====
 +
Mit der Gieskanne kann man Blumen und eben gepflanzte Bäume gießen. Verwelkte Blumen sind dann am nächsten Tag "wie neu" ;).
 +
 +
==== Schleuder ====
 +
Mit der Schleuder kann man Ballons, UFOs und vieleicht auch fliegende Postboten abschießen ;).
 +
 +
<big>Ich habe ein Ballon mit einem Geschenk abgeschossen</big>
 +
---
 +
 +
<big>Ich habe ein UFO abgeschossen</big>
 +
---
 +
 +
<big>Ich habe ein Postboten namens Peter abgeschossen</big>
 +
---
 +
 +
==== Schaufel ====
 +
Mit der Schaufel kannst du Sachen aus- und vergraben. Wenn du eine Frucht oder ein Baum vergräbst kommt ein kleiner Sprösssling heraus den du nicht mehr ausgraben kannst. Alles andere wird ein "Pickel" (o0) auf dem Boden. An genau solchen stellen solltest du graben denn dann findest du ein Gyroid oder ein Fossil das du von Eugen untersuchen lassen kannst.
 +
 +
==== Axt ====
 +
Mit der Axt kannst du Bäume fällen. Warum musst du wissen aber egal... *Züruck zum Thema* Nach einigen Bäumen geht eine Axt leider kaputt.
 +
 +
==== Stoppuhr ====
 +
Mehr zur Stoppuhr bei "Rund um den Globus".
 +
 +
=== Goldig ===
 +
Für bestimmte tätigkeiten kann man alle (bis auf die Stoppuhr) Werkzeuge in gold bekommen. Das bringt natürlich vorteile.
  
 
== Vorgänger ==
 
== Vorgänger ==
Einer der Vorgänger von Animal Crossing: Wild World ist Animal Crossing auf dem [[Game Cube]], das ebenfalls sehr hohe Wertungen bekam. Dennoch war dies nicht ganz der erste Teil der Serie. Den Startschuss gab Animal Forest, welches für den Nintendo 64 erschien.
+
Einer der Vorgänger von Animal Crossing: Wild World ist Animal Crossing auf dem [[Game Cube]], das ebenfalls sehr hohe Wertungen bekam. Dennoch war dies nicht ganz der erste Teil der Serie. Den Startschuss gab Animal Forest, welches für den [[Nintendo 64]] erschien.
  
 
== Rund um den Globus ==
 
== Rund um den Globus ==

Version vom 21. April 2007, 09:43 Uhr

Animal Crossing: Wild World
Cover
Entwickler Nintendo
Publisher Nintendo
Link zum Test PlanetDS.de
Wertung 84%
Release 31. März 2006
Sprache {{{Sprache}}}
Plattform Nintendo DS
Genre Simulation
Multiplayer 4 Spieler, Onlinespiel
Offizielle Seite Animal Crossing: Wild World


Animal Crossing: Wild World ist eine Lebenssimulation. Das Spiel beginnt damit, dass man in eine neue Stadt siedelt und dort versucht Geld zu verdienen um den Kredit bei Tom Nook für das von ihm bezahlte Haus abzubezahlen.

Screenshots

An die Arbeit

Wie bereits erwähnt, ist Animal Crossing: Wild World eine (eher einfach gehaltene) Lebenssimulation. So zählen zum Beispiel Blumen gießen und Fische angeln zu den täglichen Aktivitäten. Daher ist das Spiel nichts für faule Leute.

Werkzeuge

In AC: WW gibt es insgesamt 7 verschiedene Werkzeuge. Was man damit machen kann steht hier:

Angel

Mit der Angel kann man (was denn sonst???) angeln gehen. Sobal ein Fich anbeißt tippt man entweder mit dem Stylus auf den Touchscreen oder drückt schnell den "A"-Knopf. Gefangene Fische kann man behalten, verkaufen oder dem Museum stiften. Manche Fische sind nur an bestimmten Orten und/oder Zeiten zu fangen.

Kescher

Mit dem Kescher kann man Insekten Fangen und sie dann - wie Fische - behalten, verkaufen oder dem Museum stiften. Insekten verstecken sich auch manchmal unter der Erde, auf oder in Bäumen oder auf dem Wasser. Auch sie sind manchmal nur zu bestimmten Orten und/oder Zeiten zu Fangen.

Gieskanne

Mit der Gieskanne kann man Blumen und eben gepflanzte Bäume gießen. Verwelkte Blumen sind dann am nächsten Tag "wie neu" ;).

Schleuder

Mit der Schleuder kann man Ballons, UFOs und vieleicht auch fliegende Postboten abschießen ;).

Ich habe ein Ballon mit einem Geschenk abgeschossen ---

Ich habe ein UFO abgeschossen ---

Ich habe ein Postboten namens Peter abgeschossen ---

Schaufel

Mit der Schaufel kannst du Sachen aus- und vergraben. Wenn du eine Frucht oder ein Baum vergräbst kommt ein kleiner Sprösssling heraus den du nicht mehr ausgraben kannst. Alles andere wird ein "Pickel" (o0) auf dem Boden. An genau solchen stellen solltest du graben denn dann findest du ein Gyroid oder ein Fossil das du von Eugen untersuchen lassen kannst.

Axt

Mit der Axt kannst du Bäume fällen. Warum musst du wissen aber egal... *Züruck zum Thema* Nach einigen Bäumen geht eine Axt leider kaputt.

Stoppuhr

Mehr zur Stoppuhr bei "Rund um den Globus".

Goldig

Für bestimmte tätigkeiten kann man alle (bis auf die Stoppuhr) Werkzeuge in gold bekommen. Das bringt natürlich vorteile.

Vorgänger

Einer der Vorgänger von Animal Crossing: Wild World ist Animal Crossing auf dem Game Cube, das ebenfalls sehr hohe Wertungen bekam. Dennoch war dies nicht ganz der erste Teil der Serie. Den Startschuss gab Animal Forest, welches für den Nintendo 64 erschien.

Rund um den Globus

AC: WW kann man mit bis zu 4 Spielern via WiFi Connection spielen. Man trifft sich in einer Stadt und beschäftigt sich dort mit seinen Freunden. Mithilfe der Stoppuhr, welche man, wie so viele andere Sachen auch, bei Nook erwerben kann, ist es möglich um die Wette Insekten/Fische fangen.

Ähnliche Spiele