Nintendo

Aus portablegaming.de Wiki
Version vom 24. März 2009, 17:30 Uhr von Poenni (Diskussion | Beiträge) (Spielmodule)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nintendo ist eine japanische Firma, die Handhelds und Konsolen entwickelt und herstellt, zudem veröffentlichen und entwickeln sie Spiele und Software für diese.

Handhelds

Game Boy

Der erste Gameboy wurde 1989 vorgestellt. Er benötigt vier AA-Batterien um betrieben zu werden, verfügt über ein Schwarz-Weiß-Display, einen Lautsprecher und einen Regler zum einstellen des Bildschirmkontrastes. Aufgrund seiner beachtlichen Größe ist er heute auch als "Keksdose" bekannt. Der GameBoy wurde zu Beginn noch mit dem Spiel "Tetris" ausgeliefert, welches aufgrund seines extremen Suchtfaktors heute noch Spielerherzen höher schlagen lässt. Durch seinen niedrigen Verkaufs- und Herstellungspreises und der schnell wachsenden Spielepalette avancierte der GameBoy mit 120 Millionen verkauften Exemplaren zur bis heute meist verkauften Spielekonsole der Welt.

Game Boy Color

Der Game Boy Color ist der erste richtige Nachfolger des klassischen Gameboys. Neu verleiht das Farbdisplay den Spielen nun mehr Farbtiefe und somit auch mehr Charme.

Gameboy Advance

Der Gameboy Advance stellt durch die noch höhere Farbtiefe, Anzahl möglicher Sprites und die höhere Auflösung des Displays, alle bisherigen Gameboys in den Schatten.

Gameboy Advance SP

Eine kompaktere Version des Gameboy Advances, welche auf- bzw. zuklappbar ist und zudem eine Bildschirmhintergrundbeleuchtung besitzt.

Gameboy Micro

Der Gameboy Micro ist eine sehr viel kleinere Version des Gameboy Advances man kann ihn allerdings nicht auf-und zuklappen. Ebenfalls wird das Abspielen alter GameBoy und GameBoy Color Cartridges durch den fehlenden zweiten Prozessor verhindert.

Nintendo DS

Der Nintendo DS schlägt als erster der Nintendo Handhels einen neuen Weg ein. Der Nintendo DS besitzt 2 Bildschirme (von denen einer Berührungssensitiv ist), sowie ein Mikrofon.

Nintendo DS Lite

Der Nintendo DS Lite ist eine teils optische, teils hardwaretechnische Aufbesserung des Nintendo DS. Er erschien im Juni 2006 und konnte den Nintendo DS dank seines Aussehens auch schnell ablösen.

Spielmodule

Die Spielmodule vom Nintendo DS (lite) sind ca. 3,5cm hoch, 3cm breit und 3mm dick. Es gibt einen 2. Slot in dem die Spielmodule vom Gameboy Advance (SP) Platz finden.

Nintendo WiFi-Connection

Bei bestimmten gekennzeichneten Spielen kann man sich über das Internet verbinden und so mit anderen Leuten aus der gesamten Welt Aktivitäten innerhalb des Spieles verfolgen.

Nintendo DS-Firmware

Die Firmware vom Nintendo DS kann man leicht überprüfen. (sh. Nintendo DS-Firmware)

Konsolen

NES

---

SNES

---

Nintendo 64

Der Nintendo 64 kam im Jahre 1996 auf den Markt und setzte als dritte stationäre Konsole Nintendos die traditionelle Modultechnik fort. Es war die erste Konsole, die in fast jedem Spiel auf Polygone setzte. Damit wurde die Welt der dritten Dimension bei Nintendo eingeläutet. Der Controller bestach durch sein Äußeres, welches einem Dreizack gleichte, und somit dem Benutzer mehrere Möglichkeiten der Haltung des Controllers bot.

Game Cube

Hat die zweite Generation von Nintendos 3D-Konsolen eingeläutet, er erhielt den Namen dank seines Würfelförmigen Aussehens.

Datenträger

Die Spiele befinden sich beim Gamecube auf einer relativ kleinen Disc mit 8cm Durchmesser und einer Speicherkapazität von 1,46GB.


Nintendo Wii

Wii ist die neuste Konsole und kann sowohl Game Cube als auch Wii Spiele abspielen. Die Konsole sticht durch eine bisher noch nie bei Videospielen eingesetzte Steuerungstechnik aus der Menge hervor, bei welcher man den Controller bewegen muss, um eine Reaktion im Spiel zu erhalten. Wie auch das neue Steuerungskonzept beim Nintendo DS, konnten viele "Non-Gamer" zum Kauf der Konsole überredet werden, nicht zuletzt auch wegen des niedrigen Preises im Vergleich zur Konkurrenz.

Nintendo WiFi-Connection

Wii kann sich, wie auch der Nintendo DS, über das Internet verbinden.

Web

Nintendo (Link auf die Website von Nintendo)